Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Breitbandausbau: Teile von Quetzen doch betroffen

Die aktuelle Situation stellt sich wie folgt dar: Jeder Haushalt in Quetzen ist per Kupferkabel mit einem KVz (=Kabelverzweiger) verbunden. Je nach Ausbauzustand des KVz ergibt sich die Bandbreite, die in den jeweiligen Haushalten nutzbar ist. Ein KVz befindet sich an der Bückeburger Str. 125 (Böhmerwald), ein weiterer Auf der Höge 1 (nähe Fa. Wilkening). Diese beiden KVz sind von Northern Access per Richtfunk an schnelles Internet mit einer Bandbreite von bis zu 32 Mbit/s angebunden. Über diese beiden KVz sind im wesentlichen die Ortsteile Heue, Spiekerberg, Masloh, Teich angebunden. Der Ortsteil Heide ist über einen bisher nicht ausgebauten KVz in Bierde, der Timpen über Lahde angebunden. Aufgrund dieser Situation ist Quetzen in den bisherigen Planungen zum Breitbandausbau durch den Kreis Minden-Lübbecke nicht berücksichtigt worden.

Die Stadt Petershagen hat heute nach Rücksprache mit dem Landkreis Minden-Lübbecke und der Fa. Northern Access folgendes mitgeteilt:

  1. die beiden vorgenannten KVz (Böhmerwald / Wilkening) werden voraussichtlich noch in 2020 von Northern Access auf 100 MBit/s ausgebaut (aktuell bis zu 32 MBit/s). Wie sich dieser Ausbau auf die weiterhin per Kupferkabel angeschlossenen Haushalte auswirken wird, ist noch unklar.
  2. die KVz in Bierde, an die neben einem Großteil der Ortschaft Bierde auch die Quetzer Heide angeschlossen ist, werden von Northern Access nicht bzw. nicht weiter ausgebaut und stehen somit für einen Ausbau durch andere Anbieter zur Verfügung. Dem Landkreis Minden-Lübbecke ist es gelungen, diesen und weitere von Northern Access freigegebene KVz in Petershagen  noch in die laufende Förderung mit aufzunehmen. Damit ist zumindest die Quetzer Heide (über Bierde) und der Quetzer Timpen (über Lahde) mittlerweile im Ausbaugebiet des Anbieters Greenfiber (https://greenfiber.de/) und wird somit an das Glasfasernetz angebunden.

Welcher Haushalt in Quetzen von dieser neuen Entwicklung profitieren wird ist über das Geoportal ersichtlich. Die grau hinterlegten mit Punktlinie eingefassten Gebiete sind betroffen:

https://geoservice.minden-luebbecke.de/atlasfx/js/index.html?mapId=1#basemap=0&scale=100000&centerX=500296.164670123&centerY=5805928.1006322745&layerIds=87.634.735.6397

Aktuelle Informationen zu den Ausbauplänen sind auch auf den Internetseiten der Stadt Petershagen zu finden: https://www.petershagen.de/Wirtschaft/Breitbandversorgung

Weitere Informationen, u. a. zur Zeitplanung der Fa. Greenfiber und die Folgen für die Ortsteile Heue, Spiekerberg, Masloh, Teich folgen, sobald mir diese vorliegen. Klar ist schon jetzt, dass diese Gebiete im aktuellen Ausbau nicht berücksichtigt werden. Zu diesem Zweck startet die Stadt Petershagen in Kürze ein eigenes Markterkundungsverfahren, dies ist eine zwingende Voraussetzung für einen weiteren Ausbau mit entsprechender Förderung durch Bund und Land.

Termine für die nächste Ortsbürgermeister Sprechstunde werden in Kürze veröffentlicht. Bis dahin stehe ich für Rückfragen sehr gerne per Mail (info(a)quetzen.info) oder Mobil (0151-56122787, auch WhatsApp/Threema) zur Verfügung.

Gruß,

Marvin Waidmann

Ortsbürgermeister Quetzen

 

Zurück zum Anfang